Publikationen

Katalog zur Ausstellung: Unvollendete Metropole

Band 1: 100 Jahre Städtebau für Groß-Berlin
Band 2: Internationaler Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2070. Blick nach Europa

Herausgegeben vom Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg e. V.
Harald Bodenschatz, Benedikt Goebel, Christina Gräwe, Peter Lemburg, Marcus Nitschke, Wolfgang Schuster

Der erste Band behandelt Themen wie das Verhältnis zu Brandenburg, die Rolle Berlins als Hauptstadt Deutschlands, die Wohnungs- und die Grünfrage. Entwürfe für die Zukunft stehen im Mittelpunkt des zweiten Bandes, der den „Internationalen Städtebaulichen Ideenwettbewerb Berlin-Brandenburg 2070“ des Architekten- und Ingenieurvereins zu Berlin-Brandenburg umfassend dokumentiert. Außerdem zeigt er, wie andere europäische Hauptstadtregionen – London, Moskau, Paris, Wien – um eine nachhaltige Gestaltung ihres stürmischen Wachstums ringen.

225 x 280 mm
416 + 332 Seiten
550 + 350 Abbildungen
2 Bände (Softcover) im Schuber
ISBN 978-3-86922-241-7

Verkauf in der Ausstellung, ohne Schuber zum Preis von 30 € inkl. Tragetasche
Oder die Buchhandelsausgabe im Schuber

BB 2070 – das Magazin für Städtebau und urbanes Leben

Herausgegeben vom Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg e.V
Harald Bodenschatz, Tobias Nöfer, Redaktionsleitung: Rudolf Spindler und Bernhard Schulz (Wasmuth & Zohlen Verlag)

Wie schaffen wir Wohnungen in hoher Qualität? Wie sichern wir unsere Grünräume? Wie kommen wir weg vom Prinzip Autos first? Leben wir auch künftig zusammen in einer lebenswerten Metropole der Freiheit? Antworten finden sich in den sechs Ausgaben von BB2070, die alle zwei Wochen vom 22. Oktober bis 18. Dezember erscheinen. Das Heft ist ein journalistischer Begleiter des 100 Jahre Groß-Berlin Projekts mit der „Unvollendete Metropole“ Ausstellung, dem Internationalen Ideenwettbewerb Berlin-Brandenburg und der hochkarätig besetzten Gesprächsreihe im Kronprinzenpalais.

In der ersten Ausgabe von „BB 2070“ erklärt die Berliner Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, warum Berlin die Chance hat, Vorzeigestadt des 21. Jahrhunderts zu werden. Des Weiteren skizziert Susanne Henckel, Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg, ihren 7-Punkte-Plan für den Schienenverkehr in den nächsten Jahrzehnten. Auch zahlreiche Wissenschaftliche und Experten gehören zu den Autoren des Magazins: So schreiben Harald Bodenschatz und Markus Tubbesing über die Geschichte und die Zukunft des städtebaulichen Leitbilds, den Siedlungsstern. Und Cordelia Polinna erklärt, wie sich die Straßenräume ändern müssen, damit die Verkehrswende gelingen kann.

195 x 270 mm
44 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

1. Auflage, 6 Ausgaben
ISBN 978-3-8030-2206-6

Verkauf in der Ausstellung einzeln zu 6 Euro.

„BB 2070“ erscheint im Verlag Wasmuth & Zohlen. Ab 18. Dezember sind die Magazine auch gesammelt in einem hochwertigen Buchschuber erhältlich. Bestellung von Einzelheften und Subskription der Heftsammlung auch online.