Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Städtebaukonferenz: Paris-Berlin im Roten Rathaus

31. Oktober , 14:00 19:00

Français / English

Städtebau lebt und profitiert vom internationalen Austausch der Erfahrungen und Ideen. Berlin hat darin eine lange Tradition. Angesichts der großen städtebaulichen Zukunftsfragen braucht die Stadt allerdings neuen Schwung im internationalen Dialog und zielgerichtete Kooperationsprojekte. Genau zu wissen, wie anderswo in Europa Projekte gesteuert, wie alte und neue Zentren, Bahnprojekte und urbane Hauptstraßen, Parks und Industrieanlagen, vorhandene und neue Wohnquartiere zukunftsfähig gestaltet werden, ist hilfreich und wichtig.

Anlässlich der 35-jährigen Städtepartnerschaft von Paris und Berlin soll die geplante Konferenz dem internationalen Austausch an Erfahrungen und Ideen für den europäischen Städtebau neuen Schwung verleihen. Sie knüpft an eine Fachkonferenz an, die anlässlich der 25-jährigen Städtepartnerschaft in Paris stattfand und möchte damit ein Fundament für den regelmäßigen Austausch legen.

Schirmherrin ist die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey, Veranstalter sind die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz. Der Architekten- und Ingenieurverein ist zivilgesellschaftlicher Partner und Mitveranstalter.

Im Zentrum der Konferenz zur „Zukunft der (un)vollendeten Metropolen Paris und Berlin“ stehen die städtebaulichen Herausforderungen, die sowohl die französische als auch die deutsche Hauptstadt im 21. Jahrhundert bewältigen müssen. Thematisiert werden insbesondere:

  • die Entwicklung der Zentren und Quartiere in beiden Städten,
  • die drängende Herausforderung, bezahlbare, nachhaltige und schöne Wohnungen in lebenswerten Quartieren zu bauen, 
  • der sozialökologische Stadtumbau im Zeichen der Verkehrswende und des Klimaschutzes,
  • die grünen Qualifizierungsoffensiven für Parks, Uferzonen, (Dach-)Gärten, stadtnahe Wälder, die für lebenswerte und ökologische öffentliche Räume sorgen.

Eingeladen sind Rednerinnen und Redner, die einzelne Projekte vorstellen, die in Paris und Berlin vorangetrieben werden –  u.a. die Planungen der „Ville du Quart d’heure“ und ihre Auswirkungen auf Paris und die Vororte; die Stärkung bestehender Zentren in Berlin und den Bau von 17 neuen Stadtquartieren, um neue Arbeitsstätten und neuen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen; die Umgestaltung des öffentlichen Raums, des Verkehrs und der Mobilität, wie sie in Paris zum Beispiel an der Avenue des Champs Élysées realisiert wird; den grünen Städtebau Berlins und seine Maßnahmen und Projekte (Charta für das Berliner Stadtgrün). Mit im Blick ist stets auch die Entwicklung der Metropolregionen, also die Vernetzungen von Berlin und Brandenburg sowie von Paris mit seinen vielen Vororten in der Region Grand Paris.

Programm
Moderation: Jan Lerch

14:00
Begrüßung

  • Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin

14:15
Block 1:
Die Zukunft der Zentren
Urbane Wohnquartiere der Zukunft – Mischung, Verdichtung, Umfeldgestaltung

  • Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
  • „Villes de Quart d’heure“, Die Planung der 15-Minutenstadt und ihre Auswirkungen auf Paris und die Vororte
    Carlos Moreno, Professor Universität Paris IAE – Panthéon Sorbonne und wissenschaftlicher Berater der Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo.
  • Resiliente Zentren: Von der Strategie zum Projekt: StEP Zentren, Stadt der kurzen Wege, nationales Pilotprojekt Post-Corona-Stadt, Mittendrin Berlin
    Beate Profé, Abteilungsleiterin Stadtplanung, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen

Rückfragen und Diskussion

  • Projektvorstellung Morland Mixité Capitale
    Uli Seher, Architekt und Stadtplaner, Gründer BRS Architectes Paris, Made – in, strategische Stadtplanung
  • Kooperative Quartiersentwicklung: Dragonerareal, ULAP-Quartier, Europacity, Haus der Statistik
    Manfred Kühne, Abteilungsleiter Städtebau und Projekte, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen

Rückfragen und Diskussion

Pause

16:30
Block 2:
Die Zukunft der Mobilität
Stadtgrün / ökologische Transformation

  • Dr. Silke Karcher, Staatssekretärin für Umwelt und Klimaschutz, Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
  • Capitale Cyclable! Le plan vélo jusqu’en 2026 Paris
  • Berliner Radverkehrsplan – Berlins Weg zur Fahrradstadt
    Dr. Lea Wisken, KRF Koordinierungsstelle Rad- und Fußverkehr in der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz

Rückfragen und Diskussion

  • Rénovation, végétalisation: Die Metamorphose der Champs-Élysées, eines einzigartigen öffentlichen Raums
    Philippe Chiambaretta, Architekt in Paris
  • Neue Projekte zu urbanem Grün in einer wachsenden Metropole. Die Charta Berliner Stadtgrün
    Verena Schönhart, Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz. Abteilung III Klimaschutz, Naturschutz und Stadtgrün

Rückfragen und Diskussion

  • Schlusswort und Ausblick
    Christina Gräwe, Co-Kuratorin der Ausstellung Unvollendete Metropole
    Tobias Nöfer, Vorsitzender des Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg e.V.

19:00
Ende

Anschließend:
Empfang mit Flying Buffet

Ort:
Festsaal im Roten Rathaus Berlin

Alle Reden werden Französisch-Deutsch simultan übersetzt.
Ein live-stream der Konferenz wird auf dieser Website online gestellt.

Jüdenstr. 1

Berlin, Berlin 10178 Deutschland