Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1003

Motto „Landschaft der Unterschiede“
Architektur Thomas Stellmach Planning and Architecture / fabulism GbR (Berlin)
Fachplanung Melissa Gómez (Beraterin für nachhaltige Mobilität und urbane Innovation), Marcus Andreas (Berater für Nachhaltigkeit), Florian Strenge (Berater für Urbanismus & Design-Prozesse)
Landschaftsplanung Lysann Schmidt Landschaftsarchitektur
Ausgewählt für die 2. Phase

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

Landschaft der Unterschiede

Es ist vergebens, die politischen, kulturellen oder wirtschaftlichen Entwicklungen der nächsten
50 Jahre vorherzusagen. Um dies zu erkennen, genügt ein Blick in die Vergangenheit.

Es gibt jedoch langfristige Herausforderungen, von denen wir wissen. Sie reichen weit über 2070 hinaus. Wir wissen, dass sich das Klima verändert, dass Brandenburg im Schnitt wärmer und trockener werden wird. Wir wissen, dass dies Folgen für Nahrungsmittelproduktion und Biodiversität hat, dass sich Strukturen in Industrie, Land-, und Energiewirtschaft wandeln müssen.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1055

Motto „Archipel-Labor. Ein Atlas von urbanen Inseln für Berlin“
Architektur Pedro Pitarch (Madrid)
Landschaftsplanung Pedro Pitarch
Ausgewählt für die 2. Phase

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

Archipel-Labor. Ein Atlas von urbanen Inseln für Berlin

Die zeitgenössische Stadt wird nicht mehr durch Pläne definiert. Die Planung hat aufgehört eine effektive Disziplin in der Erzeugung des Urbanismus und in der Städteproduktion zu sein. Sie hat aufgehört, Instrumente und urbane Modelle bereitzustellen, die an die Bedürfnisse von Gesellschaften im ständigen Wandel angepasst sind.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1054

Motto „Kleines großes Berlin“
Architektur gogolák + grasse, s.r.o. (Prag)
Landschaftsplanung gogolák + grasse, KOLMO, Ateliér Koukol
Ausgewählt für die 2. Phase

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

Kleines großes Berlin

Die große Berliner-Brandenburger Region wird von vielen kleinen verschiedenen Natur- und Siedlungs-Charakteren gebildet, die durch ihre Eigenständigkeit und die Art der Anordnung eine einzigartige Gesamtheit bilden.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1053

Motto „Die autonome Krake“
Architektur Transit Architekturkollektiv (Leipzig)
Landschaftsplanung Dipl.-Ing. Nina Dvorak
1. Phase, 2. Rundgang

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

Die autonome Krake

Berlin ist eine Stadt vieler Zentren. Und Berlin ist ohne Brandenburg nicht denkbar.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1052

Motto „Utopolis Berlin-Brandenburg“
Architektur Julian Breinersdorfer Architekten (Berlin)
Landschaftsplanung Robert Wright
1. Phase, 2. Rundgang

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

Utopolis Berlin-Brandenburg

1. Wesentliche Aspekte des Gesamtplans des Wettbewerbsgebiets

Das Berlin-Brandenburg, in dem wir in 50 Jahren leben wollen, ist ein Ökosystem, in dem sich die Lebensräume von Pfl anzen, Tieren und Men-schen durchdringen. Die Stadt bietet Raum für doppelt so viele Menschen wie heute – und besetzt doch weniger Land als vorher. Sie produziert ihre Nahrung selbst, hochverdichtet und dezentral, so dass das sie umgebende Land stückweise der Natur zurückgegeben werden kann. Ein Wildnisnetz aus Schutzgebieten, renaturierten Agrarfl ächen und Grüntrassen auf verkleinerten Strassen und rückgebauten Autobahnen durch-webt Stadt und Land, Tiere und Pfl anzen können dem Klimawandel ausweichen.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1051

Motto „24 Groß-Berlin Gartenstädte, 10.000 Wohnungen, 3 km2“
Architektur UrbanPilot London & Scandinavia (London)
Landschaftsplanung Paul Landymore
1. Phase, 2. Rundgang

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

24 Groß-Berlin Gartenstädte, 10.000 Wohnungen, 3 km2

Dies ist ein Blindtext. Er steht anstelle der Manuskriptfassung und hat keinerlei Bezug zu dem hier vorliegenden Layout. Dies ist ein Blindtext. Er steht anstelle der Manuskriptfassung und hat keinerlei Bezug zu dem hier vorliegenden Layout.Dies ist ein Blindtext. Er steht anstelle der Manuskriptfassung und hat keinerlei Bezug zu dem hier vorliegenden Layout.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1050

Architektur arch.riccardo del fabbro (Udine)
Landschaftsplanung arch.riccardo del fabbro
1. Phase, 2. Rundgang

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

The masterplan proposal for Berlin Brandenburg 2070 stems from the awareness of the exponential change to which the big cities will be subject in the years to come and the implications that these changes will have on the surrounding territories.The reflection starts with the analysis of the political-formal changes to which the „generic Metropolis“ meet.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1049

Architektur studioeuropa Reiner Chiellino Architekten Part mbB (München)
Landschaftsplanung Valentien + Valentien Landschaftsarchitekten und Stadtplaner SRL
1. Phase, 1. Rundgang

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

Berlin Brandenburg 2070

Der virtuelle Raum ist ein maßgebender Faktor in der Stadt der Zukunft. Wir befinden uns in einer Zeit des Wandels. IT Konzerne bestimmen, wie wir die Stadt wahrnehmen und wie wir mit anderen Menschen in Kontakt treten.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1048

Motto „A vision for a metropolitan ecotone“
Architektur Kopperroth / SMAQ / Alex Wall (Berlin / Cambridge)
Fachplanung Office MMK – Urban Technologies
Landschaftsplanung Dipl.-Ing. Stefan Tischer, freischaffender Landschaftsarchitekt
Ausgewählt für die 2. Phase

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

A vision for a metropolitan ecotone

Vision:

Berlin wächst, kann sich aber innerhalb seiner Stadtgrenzen nicht weiter ausdehnen. Das Potential für zukünftige Stadtentwicklung liegt also in Brandenburg.

Weiterlesen
Kategorien
Phase 1 Wettbewerb

NR. 1047

Motto „Groß-Berlin, Stadt der Ausnahme“
Architektur Rademacher de Vries Architects (Amsterdam)
Fachplanung Floris de Witte – Associate Prof. Law London School of Economics
Landschaftsplanung Christopher de Vries
1. Phase, 2. Rundgang

Gesamtplan

Städtebauliche Darstellung

Erläuterungen der Verfasser

BERLIN: STADT DER AUSNAHMEN

Ausnahmezustände der Staat sind die paradoxen rechtlichen Mechanismen, bei denen die Grundverfassung vorübergehend ausgesetzt wird, um sie vor dem bevorstehenden Zusammenbruch zu bewahren.

Weiterlesen